Eishockey 2. Liga: Playoff-Achtelfinal, 2. Spiel

Geschrieben von Webmaster am Februar 17, 2017

HCL verliert nach enttäuschendem Auftritt. Vor heimischer Kulisse wollte sich der HC Luzern nach dem 4:3-Sieg nach Verlängerung bei Kreuzlingen-Konstanz im ersten Heimspiel eine gute Ausgangslage im Kampf um die Playoff-Viertelfinal-Qualifikation schaffen. Doch der HCL enttäuschte während 60 Minuten und fand nie zu seinem Spiel. Es war eine Partie, welche von vielen Fehlern geprägt war. Ein Spiel zum Vergessen! Der Gegner hatte viele Freiheiten und kam sehr leicht zu seinen Treffern. Der 6:3-Sieg der Gäste vom Bodensee war letztendlich verdient. Sie zeigten auch mehr Siegeswille. Insgesamt war es eine schwache Vorstellung der Wüthrich-/ Wyss-Equipe.


Schade, somit wurde eine grosse Chance heute Abend verpasst. Statt 2:0 zu führen, steht es nun 1:1 in der Serie. Die Spannung ist somit wieder zurück. Am Samstag, 18. Februar, reisen die Luzerner nach Kreuzlingen. Das dritte Spiel wird in der Bodensee-Arena, vermutlich wieder auf dem Aussenfeld, gespielt. Der HCL muss in diesem Auswärtsspiel eine Reaktion zeigen. Ein Sieg ist Pflicht! Hopp HC Luzern. Spielbeginn: 19.30 Uhr!

Danke den Supportern und dem HCL Nachwuchs für die Unterstützung!

HC Luzern – EHC Kreuzlingen-Konstanz 3:6 (0:1, 3:2, 0:3)
Eiszentrum. – 350 Zuschauer. – SR Ehrbar, Eiholzer. – Tore: 6. 0:1. 22. Zumbach (Henrik Maurenbrecher, Hodel) 1:1. 28. 1:2. 30. Burkart (Peterhans, Steiner) 2:2. 30. 2:3. 35. Steiner (Burkart, Kuster) 3:3. 54. 3:4. 57. 3:5. 60. 3:6.

Playoff-Stand (Best of 5) 1:1.

Archiv

logoKLEHV_small_Original.pngPartnerverein EHC Engelbergmykompass.png