Gegner war zu übermächtig

Geschrieben von rob am Dezember 9, 2013

Der Zweitligist HC Luzern musste am Mittwochabend in Wetzikon beim souveränen Leader eine 1:6-Niederlage einstecken.

 

Das Team von Trainer Marcel Habisreutinger zeigte sich gegen den übermächtigen Gegner sehr engagiert und kämpfte vorbildlich während 60 Minuten. Einen Vorwurf konnte man dem HCL nicht machen. Die Niederlage gilt es zu akzeptieren, denn Wetzikon ist momentan sicher das beste Team der Gruppe 1. Sie sind schnell, technisch stark und haben praktisch keine Schwächen. Die Zürcher Oberländer sind sicher ein Aufstiegsanwärter! Das Torverhältnis von 68:16 spricht für sich. Den Grundstein zum Sieg legten sie im Startdrittel mit der 4:0-Führung! In der Folge konnte der HCL das Spiel ausgeglichen gestalten und hatte einige gute Möglichkeiten und Spielphasen.   

 

Derby in Zug

Am Samstag (18 Uhr Trainingshalle) folgt das Derby beim EV Zug II. Auf dem Weg in die Playoffs (Top 4) ist der Dreier natürlich Pflicht. Eine Niederlage kann sich der HCL beim Rückrundenstart nicht leisten. In der Vorrunde verlor der HCL gegen den EVZ mit 4:7. Revanche ist angesagt!  

 

Wetzikon – HC Luzern 6:1 (4:0, 2:1, 0:0)

Für Luzern skorte Robert Tobler.

Archiv

logoKLEHV_small_Original.pngPartnerverein EHC Engelbergmykompass.png